Covid-19 in M-V und seine Auswirkungen auf Kulturträger

Erlass Galerien & Museen

Handlungshinweise für Galerien, kulturelle Ausstellungen, Museen und Gedenkstätten

Erlass des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur – Handlungshinweise für Galerien, kulturelle Ausstellungen, Museen und Gedenkstätten, unabhängig von der Trägerschaft (aktualisierte Version vom 23.06.20):

  • Zugänglichkeiten des Gebäudes/Besucherleitsystem
  • Einlassmanagement
  • Abstandsregelungen
  • Hygienemaßnahmen
  • Schutz der MitarbeiterInnen
Erlass Galerien & Museen
Handlungshinweise für Soziokulturelle Zentren

Handlungshinweise für Soziokulturelle Zentren

Gemäß § 2 Abs. 15 der o.g. Verordnung ist das vollständige Angebot der soziokulturellen Zentren vom Verbot nach § 8 Abs. 1 ausgenommen. Diese Handlungshinweise sollen den soziokulturellen Zentren in Abstimmung mit dem Landesverband Soziokultur MV und dem Landesamt für Gesundheit und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern einige Hinweise für eine Wiederöffnung an die Hand geben. (Stand 12.06.20)

Handlungshinweise für Soziokulturelle Zentren
Handlungshinweise Chöre und Musikensembles

Handlungshinweise für Chöre und Musikensembles

Gemäß § 2 Abs. 4h der o.g. Verordnung sind ab dem 15.06.2020 Proben und Auftritte von Chören und Musikensembles vom Verbot nach § 8 Abs. 1 ausgenommen. Diese Handlungshinweise sollen den Chor- und Ensemble-Leitungen Empfehlungen für ein Hygienekonzept zum Wiedereinstieg in den Probenbetrieb an die Hand geben. (Stand 12.06.20)

Handlungshinweise Chöre und Musikensembles
zum Informationsblatt #4

Informationsblatt #4 des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

MV Schutzfonds Kultur Säule 2 & 3 und Überbrückungsstipendien: Antragstellung jetzt möglich (Stand 15.05.2020)
zum Informationsblatt #4
Erlass Kulturelle Bildung

Handlungshinweise Kulturelle Bildung (Musikschulen und Jugendkunstschulen)

Erlass des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur – Auflagen zur schrittweisen Öffnung von Musikschulen und Jugendkunstschulen, unabhängig von der Trägerschaft (aktualisierte Fassung vom 20.5.)

Das Kabinett hat eine grundsätzlich vollständige Öffnung der Einrichtungen unter Berücksichtigung der Verordnung und jeweiligen Gegebenheiten vor Ort vorgesehen. Der Erlass sieht daher diese grundsätzliche Öffnung vor, verweist aber auch auf das notwendige Einvernehmen mit den örtlichen Gesundheitsbehörden und die Zustimmung der Träger.

  • Phasen des Wiedereinstiegs (1-5)
  • Allgemeine Hinweise zu Besucher- und Einlassmanagement und Zugänglichkeiten des Gebäudes
  • Abstandsregelungen
  • Sonstige Hygienemaßnahmen
  • Schutz der MitarbeiterInnen und Honorarkräfte
Erlass Kulturelle Bildung
MV Schutzfonds Kultur

MV Schutzfonds Kultur

Die Landesregierung unterstützt in der Corona-Krise Künstlerinnen, Künstler, Kulturschaffende, Träger der allgemeinen und politischen Weiterbildung sowie Gedenkstätten mit insgesamt 20 Millionen Euro.

In Ergänzung zu den bestehenden Hilfen (Soforthilfen, Grundsicherung etc.) umfasst dieses Paket eine Unterstützung für folgende Säulen:

  • Säule 1: Institutionell geförderte Einrichtungen und Einrichtungen, die in Analogie gefördert werden
  • Säule 2: Träger mit gemeinnützigen Projekten in der Kulturförderung
  • Säule 3: Träger mit gemeinnützigen Projekten außerhalb der Kulturförderung
  • Säule 4: Überbrückungsstipendien i.H.v. 2.000 € -> direkt zum Antrag (LFI)
  • Säule 5: Träger der allgemeinen und politischen Weiterbildung
  • Säule 6: Träger der Gedenkstättenarbeit
MV Schutzfonds Kultur
zum Antrag Soforthilfe

Corona-Soforthilfe

Anträge können jetzt beim LFI-MV (Landesförderinstitut) gestellt werden. Auf den Seiten des LFI gibt es zudem FAQ und ein Merkblatt.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt von der Coronakrise besonders geschädigten gewerblichen Unternehmen und Angehörigen der Freien Berufe einschließlich Kulturschaffender Zuschüsse zur Überbrückung des Liquiditätsengpasses.

Wer wird gefördert?
Hilfeberechtigt sind Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige der Freien Berufe, die durch die Coronapandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, die ihre Existenz bedrohen.
Gemeinnützige Unternehmen sind unabhängig von ihrer Rechtsform erfasst, soweit sie wirtschaftlich und damit dauerhaft am Markt tätig sind. Dies soll nach jetzigem Kenntnisstand (06.04.20) auch für Vereine gelten.

Was wird gefördert?
Gefördert wird der betriebliche Sach- und Finanzaufwand des Antragstellers in den auf die Antragstellung folgenden drei Monaten, der voraussichtlich nicht durch die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb gezahlt werden kann (Liquiditätsengpass).
Das Programm sieht nicht vor, dass mit der Soforthilfe der Lebensunterhalt bestritten werden kann.

Die Höhe der Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) und beträgt:
– bis zu 9.000,00 Euro für Antragsteller mit bis zu 5 Beschäftigten,
– bis zu 15.000,00 Euro für Antragsteller mit mehr als 5 und bis zu 10 Beschäftigten,
– bis zu 25.000,00 Euro für Antragsteller mit mehr als 10 und bis zu 24 Beschäftigten,
– bis zu 40.000,00 Euro für Antragteller mit mehr als 24 und bis zu 49 Beschäftigten,
– bis zu 60.000,00 Euro für Antragsteller mit mehr als 49 und bis zu 100 Beschäftigten.

Das Antragsformular kann vorab per E-Mail (soforthilfe@lfi-mv.de) übermittelt werden, jedoch ist eine postalische Zusendung des Formulars zwingend erforderlich!

zum Antrag Soforthilfe
Eckpunkte Soforthilfe

Eckpunkte „Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige“ des BMWI

Stand 23.3.2020
  • Finanzielle Soforthilfe (steuerbare Zuschüsse) für Kleinstunternehmen, Soloselbständige und Angehörige der Freien Berufe
  • Bis 9.000€ Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 5 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente)
  • Bis 15.000€ Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 10 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente)
Eckpunkte Soforthilfe
zum Informationsblatt

Informationsblatt des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

aktualisiert am 24.03.2020
  • Projektförderung
  • Projekte im ganztägigen Lernen
  • Nothilfen
  • Kurzarbeit
  • Grundsicherung für Freiberufliche / Künstlersozialkasse
  • ESF-Geförderte Maßnahmen
  • Unterstützung des Ehrenamts
  • Kunst und Kultur Digital
  • Ansprechpartner
zum Informationsblatt
Zur Stellungnahme

Stellungnahme des Bildungsministeriums M-V

an die Träger*innen von Kultur in M-V (Stand 14.03.2020)
Zur Stellungnahme
zum Newsletter-Spezial

Info des Deutschen Kulturrats

Praktische Hinweise:

  • Was können selbständige Künstlerinnen und Künstler direkt tun?
  • Was können Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft direkt tun?
  • Was können geförderte Vereine oder Projekte direkt tun?
  • Was kann jeder oder jede direkt tun?
zum Newsletter-Spezial
zum Sonder-Infobrief

LiveKomm Handlungsempfehlungen

Handlungsempfehlungen zur Abwendung der Insolvenz von Live-Spielstätten

  • Kurzarbeitergeld
  • Steuern und Sozialabgaben
  • Versicherungen
  • Verluste Dokumentieren

und weitere

zum Sonder-Infobrief
Zur Handlungsempfehlung

Hinweise für Zuwendungsempfänger

Umgang mit geförderten Projekten, die von COVID-19 betroffen sind

Empfehlungen für Zuwendungsempfänger

  • Mitteilungspflichten nachkommen
  • zusätzliche Ausgaben vermeiden
  • Verschiebung von Projektzeuträumen
Zur Handlungsempfehlung