Unsere nächsten Veranstaltungen

Das kleine 1×1 der Kulturförderung (Online-Seminar)

Termin: 15.02.2024 / Uhrzeit: 14 – 16:00 Uhr

Von den Kommunen über die Landkreise bis zum Land gibt es vielfältige Fördermöglichkeiten der öffentlichen Hand für lokale, regionale und landesweit stattfindende Kulturprojekte aus allen Sparten. Auch eine Vielzahl von Stiftungen und andere Institutionen unterstützen Kunst- und Kulturschaffende bei der Umsetzung von Projekten und Ideen.

Das Online-Seminar “Das kleine 1 x 1 der Förderung von Kunst und Kultur” gibt Einsteiger:innen und Menschen, die bisher noch keine Erfahrungen mit Fördermitteln haben, einen Überblick über die Bandbreite der Fördermöglichkeiten und geht auf spezifische Förderlogiken und -perspektiven.

Inhalte:

– Grundwissen zur Kulturfinanzierung

– Logiken der Kulturförderung

– Fördergrundsätze & -richtlinien

– Fördermittelgeber auf verschiedenen Ebenen

Dauer: ca. 2 Stunden

Termin: 15. Februar 2024 (14 – 16 Uhr)

Referent: Martin Auer (Servicecenter Kultur)

Das Seminar ist kostenfrei und findet online statt.

Arbeitsrecht in Kultureinrichtungen (Online-Workshop)

Termin: 27.02.2024 / Uhrzeit: 13 – 15:30 Uhr

Wie können Projektträger Arbeitsverhältnisse arbeitnehmerfreundlich und dennoch rechtssicher gestalten?

Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen in der Freien Kultur stehen häufig vor besonderen Herausforderungen. Zeitlich begrenzte Projektförderungen scheinen ein Widerspruch zu langfristigen und sicheren Arbeitsverhältnissen zu sein. Die Gefahr von Scheinselbständigkeit besteht. Befristungen, Teilzeitstellen und Kettenverträge sind die Praxis und wirken sich auf das Arbeitsklima und die Qualitätsentwicklung aus.

Im Workshop mit Rechtsanwältin Ulrike Gneckow-Schuldt wollen wir die Frage beantworten: Wie können Projektträger Arbeitsverhältnisse arbeitnehmerfreundlich, motivierend und dennoch rechtssicher gestalten?

Der Workshop bietet ausreichend Raum für Fragen aus der Praxis. Fragen oder konkrete Fallbeispiele sind erwünscht.

Referentin: Ulrike Gneckow-Schuldt, Rechtsanwältin für Arbeitsrecht (KSME Rechtsanwälte, Rostock).

Das Seminar ist kostenfrei.

Hier anmelden
Hier anmelden